Zum Inhalt springen

Energiewende Award in der Kategorie Engieeffizienz für die Stadtwerke Wörgl

Im Zuge des „Energiewende Awards 2019“ analysierte EuPD Research alle 1.800 Energieversorger in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz). Im Rahmen der neuen Innovationsplattform The smarter E Europe in München wurden die besten Energieversorger Österreichs für ihr herausragendes Angebot an Produkten und Dienstleistungen rund um die Energiewende mit dem „Energiewende Award“ geehrt.

Bonn/ München, 16. Mai 2019. Bereits zum dritten Mal hat der Bonner Markt- und Wirtschaftsforscher EuPD Research Energieversorger zu deren Angebotsportfolio an Produkten und Dienstleistungen rund um die Energiewende untersucht. Ausgezeichnet werden die Energieversorger, die sich bereits im Kundensinne für die Energiewende engagieren. EuPD Research hat hierzu ein Qualitätsmodell entwickelt, welches an den über 1.800 Energieversorgern in der DACH-Region abgeprüft wurde. „Der Energiewende Award zeigt analog zur neuen Innovationsplattform The smarter E Europe die zunehmende Verbindung der vier Säulen der Energiewende Strom, Wärme, Mobilität und Energieeffizienz. Sektorenkopplung ist bereits kein theoretisches Thema mehr, sondern bei Versorgern und Kunden schon in der praktischen Umsetzung. Wir freuen uns, mit dieser Auszeichnung herausragende Energieversorger in deren Handeln für die Energiewende bestärken zu können“, erklärt Markus Elsässer, CEO der Solar Promotion.

In diesem Jahr lag ein Untersuchungsschwerpunkt in der Bewertung der Servicequalität. Dazu wurden die Ansprechpartner der Energieversorger per Email mit unterschiedlichen Fragestellungen zu den Bereichen Strom, Wärme, Energieeffizienz und Mobilität konfrontiert.
 
„Die Kundenanforderungen an die Energieversorger nehmen stetig zu. Waren sie früher reine Energielieferanten, wird heute ein umfassendes Angebotsportfolio in den Bereichen Strom, Wärme, Energieeffizienz und Mobilität von Seiten der Kunden erwartet. Das stellt die Versorger vor neue Herausforderungen, um diesen immer komplexer werdenden Kundenbedarfen adäquat zu begegnen“, erklärt Markus A.W. Hoehner, CEO von EuPD Research.
 
Dr. Manuel Michaelis, Head of Key Account Management bei Vaillant, ergänzt: „Es freut uns, dass Energieversorger bei ihren Maßnahmen zum Gelingen der Energiewende zunehmend den Wärmemarkt berücksichtigen. Denn in diesem Bereich steckt weiterhin das größte Energieeinsparpotenzial. Für uns als Anbieter hocheffizienter Produkte und Lösungen für Heizen, Kühlen und Warmwasser ist dieser Trend sehr wichtig. Denn für viele Endkunden ist ihr Energieversorger zentraler Ansprechpartner bei Fragen rund um das Thema Energie. Unser Ziel ist es daher, den Energieversorgern zusammen mit dem Fachhandwerk weiterhin mit unseren Produkten und Lösungen das richtige Werkzeug an die Hand zu geben, damit diese ihrerseits den Endkundenbedarfen entsprechend begegnen zu können und so aus der Energiewende auch eine Wärmewende entsteht.“ Die Analyse hat gezeigt, dass in Österreich bereits etwa 13 % der Energieversorger Wärmepumpen als innovative Technologien zur Wärmeerzeugung anbieten – Tendenz steigend.

Die Initiatoren des Energiewende Awards The smarter E Europe, DCTI Deutsches CleanTech Institut und EuPD Research freuen sich, die Gewinner der „Energiewende Awards“ für Energieversorger im Jahr 2019 in der Kategorie Energieeffizienz in Österreich vorstellen zu dürfen: Stadtwerke Wörgl GmbH, kelag und Stadtwerke Voitsberg.    


Störungshotline

+43 50 63 00 63